MK:RESURRECTION-REVIEW(4) - MEIN SPIEL

MK:RESURRECTION-REVIEW(4) - MEIN SPIEL

Beitragvon strategos » So 26. Jan 2014, 09:56

Also gut - nachdem ich bereits soviel meiner Meinung zu dieser Mini Preis gegeben habe, zieh ich sie vor- wär' erst später geplant gewesen, da sie zu den Top Figuren der Serie zählt, für mich.
[absatz]
MKR003 SKELETON SKULLWALKER.
[absatz]
WizKids hat uns ja in 2.0 Skelette vorenthalten. Richtige Skelette. Gut, da waren die Vampiric Skeleton aus der Grundedition Mage Knight (2.0), mit ihrer LE Flayer, Fraktion Dark Crusader. Aber als richtige, auch Nekromatie&Co-geeignete (Puntke!) wie jene vor allem aus Rebellion/Unlimited aus 1.0 zu wertenden Skelette wurden sie nicht gesehen, nicht gespielt, waren sie nicht geeignet. Und nun bekommen wir ein Skelett - zwar im Vergleich zu den 1.0ern teuer - welches diesem Anspruch wieder gerecht wird.
[absatz]
Betrachten tu ich hier natürlich das bereits FAQ'te - mit Schrecken statt Befehlshaber im Nexus. Diese Errata wäre klar mein Vorschlag gewesen und genau so diese Änderung. Skeleton Skullwalker ist aus den Boostern zu ziehen und gehört zu den am wenigsten Seltenen - einer kleinen Skelett-basierten 2.0er Armee steht also mit doppelt/mehrfach gezogenen nichts im Wege.
[absatz]
Story:
[absatz]
Zu Skeletten eine Story - gibts net viel zu sagen. Gehören zu MK. Punkt. Vielleicht doch: im ersten Moment erinnerte es mich irgendwie an die Pirates of the Caribbean - Filmserie. Könnte also mal ein Xandressan gewesen sein, mit seinen Stiefeln ... dessen Mantel mal einem Hochelfen gehört hatte.- Ist aber nicht wichtig *g.
[absatz]
Figuren-Design:
[absatz]
Nettes, klassisches Skelett, erinnert im Aussehen eher an die Dungeon-Varianten der Skelette. Schönes dynamisches Design, und nichts auszusetzen.
[absatz]
Kampfscheibe:
[absatz]
5 Klicks Leben - für ein Skelett auf den ersten Blick schon zuviel. Jedoch kommt dieses mit den letzten 4 Klicks mit kaum abbauenden (wichtigen Kampf-) Werten. Angriff: von 8 über zweimal 9 auf zweimal 10, kein Angriffsbonus. Ab dem zweiten Vampirismus, dazu auf den letzten beiden Gift im Nexus. Ist also immer gefährlich der Skullwalker. Dazu ein Schaden der sich von 3 über 2 wieder auf 3 hochspielt. Die Verteidigung beginnt mit 17, geht runter auf 16 und wieder in die Höhe auf 17 auf den letzten beiden Klicks. Seine Haupt-Zielfiguren, Support und mittlere Kämpfer, tun sich da also schon schwer ihn zu treffen. Nach der Errata kommt das Skelett mit Schrecken, fein, auch thematisch. Einzig was ich an der Scheibe verbessert hätte: ich hätte auf die Spruchresistenz verzichtet (thematisch bei einem Skelett unpassend), zugunsten einer duchgängig höheren Bewegung. 7 zum Starten ist nicht viel für seine Aufgabe, ein jeweils 1 höherer Wert wär schon super. Seine 34 Punkte ist er also auch wert, mehr als 2, 3 von ihm sind aber eher schwer unterzubringen in 300, 400er Armeen, da würde ich zB auch wieder auf Blackwings zurückgreifen (alleine schon wegen fliegender Bedrohungen).
[absatz]
(Wettkampf-)Spielbarkeit:
[absatz]
Wie bereits angedeutet halte ich den Skeleton Skullwalker für die am besten im Wettkampf spielbare Figur dieses Sets. Er braucht natürlich thematische basierende Mechaniken wie die Karte Deathseekers, die Unterfraktion Darkmarch & aus den drei Ausgrabemöglichkeiten (Nekromantie, Beschwören, Sprecher der Toten) was zum Zurückholen - Nekroarmeen halt. Rein ins eingemachte, da hilft ihm schon mal seine hohe Verteidigung, die Spruchresistenz und Schrecken. Schaden anrichten, sterben, zurückgeholt werden.
[absatz]
Sein Design entspricht voll meinem Geschmack - wiederhol ich mich? *g. Eine Figur die den Gegner ständig in Atem hält: Schrecken - komm ich ran? Der kommt sicher tief in meine Reihen, an die Support und schwächeren Figuren - treff ich gegen seine Verteidigung? Wenn ich ihn treffe steht er mit Gift da. Weglaufen und Überanstrengen? Vampirismus - heilt sich wieder hoch, wenn er trifft.. Kill ich ihn, kommt er auch wieder - Gefangennehmen? Gegen die Verteidigung brauch ich Figuren, die gute 50% mehr kosten als der Gefangene ... Ach, ich liebe das! Wenn sich der Gegner viel mehr mit meinen Bedrohungen auseinandersetzen muss, mehr Aktionen verwenden muss, als er mich bedrohen kann ... und ihm lieb ist.
[absatz]
Mittels Darkmarch seinen Angriff ständig hoch (11 geht da schon), mit Deathseekers seinen Schaden auf minimum 3 hoch, bis 7 - und wieder ausbuddeln ... *g - Oder: Sprinten, Vorstürmen, Hinhauen, überanstrengt - und schon steht er mal mit 10 Angriff, Gift, 3 Schaden und 17 Verteidigung da...
[absatz]
Vergleich zu bestehenden Figuren:
[absatz]
Tjo, 1.0er Skelette. Das * (1-Stern) als Klassiker der gefährlichen (Waffenmeister), immer wieder kommenden (Nekromantie), nervenden, billigen Figuren, 2 Leben-habenden aus den Editionen Rebellion und Unlimted (Neuauflage). Die Skelette aus den Dungeons-Serien waren weniger toll, feierten aber mit manchen Mechaniken (Darkmarch zB) - sofern mit 1.0 gespielt - auch wieder ein Revival.
[absatz]
Fazit:
[absatz]
Das Skeleton Skullwalker ist eine Figur meiner Spielweise, und passt mit seinen Punkten und Fähigkeiten wunderbar in 2.0. Würde sogar behaupten, diese Figur war eine Lücke. Deshalb: beste Bewertung bei mir, 4.5 Sterne von 5.
[absatz]
Wie seht ihr das?
http://mk.strats-welt.at/body_MKR.html#MKR003
Benutzeravatar
strategos
Administrator
 
Beiträge: 1238
Registriert: Do 24. Dez 2009, 11:17

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron